Nesslau - Neu St.Johann - Wildhaus (3. Etappe)

 

Bilder, Skizze und Text:         kurt.eppisser@bluewin.ch

 

Schwand

 

Büel

Bratzenmoosbrücke

 

Brunnen vor Alt St.Johann

 

Die dritte Etappe beginnt beim Bahnhof Nesslau-Neu St.Johann in südlicher Richtung. Es ist einer der schönsten Abschnitte des Thurweges. Die Route führt vorwiegend auf Naturwegen der Thur entlang. Je nach Wasserstand begleitet das Rauschen des Wassers den Wanderer und die Wanderung wird deshalb zu einem besonderen Erlebnis. Bald ist der Giessenfall erreicht. Hier muss der Höhenunterschied über zwei Treppen überwunden werden. Nach Germen wechselt man wieder auf die westliche Seite der Thur, wobei die Schlucht über eine Eisenbrücke überquert werden muss. Nun kommen die Churfirsten in Sicht. Nach dem Bratzenmoos kommt man bei zwei verschiedenartigen Brücken vorbei. Bald ist Stein erreicht und es besteht die Möglichkeit sich zu verpflegen. Postautohaltestelle. Nun ist der Iltishag zu überwinden.  Auf dem neuen Wanderweg ist dies keine grosse Sache. Wiederum verläuft der Weg der Thur entlang. In Alt St. Johann hat man wiederum die Möglichkeit ein Restaurant zu besuchen. Postautohaltestelle. Zu beachten ist auch die neue Sesselbahn auf die Selamatt. In Unterwasser kommt man bei der Iltiosbahn vorbei. Postautohaltestelle. Zum Schluss ist noch eine kleine Steigung zu bewältigen und man erreicht das Etappenziel Wildhaus.

 

Informationen:  www.stein-sg.ch  www.altstjohann.ch www.wildhaus.ch www.toggenburg.org

 

Fahrplan: www.sbb.ch

 

Wanderkarten:      

1:25 000 Blatt 2513 Mittleres Toggenburg-Gasterland   1:25 000 Blatt 2514 Obertoggenburg 

 

Gratisprospekt:      www.sg-wanderwege.ch

 

Wanderzeiten:

Nesslau-Stein

1 h 20 min

Nesslau-Alt St.Johann

2 h 50 min

Nesslau-Unterwasser

3 h 20 min

Nesslau-Wildhaus Lisighaus

4 h 10 min

                                    

 

zurück zur 2. Etappe