Ricken – Regelstein – Tanzboden – Ebnat-Kappel ca. 5.30 Std.

 

200.jpg

 

Anreise mit dem Auto

bis Wattwil und mit dem Bus nach Ricken Post weiterreisen.

Heimreise von Ebnat-Kappel mit dem Bus oder Bahn nach zurück nach Wattwil fahren.

 

Anreise mit der Bahn und Bus

bis Ricken Post

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

 

Wir starten unsere Wanderung in Ricken Post (786m). Beim Parkplatz zweigen wir rechts ab und da ist auch schon unser Wanderweg angeschrieben. Wir folgen diesem Fahrweg überqueren den Bach und zweigen da wieder rechts ab. Bald verschwinden wir im Wald. Eine leichte Steigung und schon wieder geht es rechts weg. Nun geht es kurz zum Bach runter.

 

Danach steigt es nun kräftig an. Immer gleichmässig gewinnen wir mehr und mehr an Höhe. Dieser Rhythmus wird nur von Waldstrassen unterbrochen, wo unseren Weg kreuzen. Unter uns durch die Baumkronen hindurch können wir sogar das Dorf Ricken ausmachen.

1.JPG

 

Da wird es für ein paar Schritte flacher. So erreichen wir nach einem schweisstreibenden Aufstieg, zum Glück meistens im Schatten vom Wald den Regelstein (1315m). Auf der Steinmauer kann man sich gut setzten, das picknick geniessen und die Umgebung bewundern. In der Mitte dieses wunderbaren Panoramas sehen wir den Säntis.

 

2 regelstein.jpg

 

Nun geht es zuerst mal runter. Nach einem kurzen Stück wird es etwas flacher. Bei Spitzmoos (1211m) steigt unser weg wieder an. Der Blick zurück zeigt uns, wie weit wir schon gewandert sind.

4.JPG

 

Da sehen wir in weiter Ferne unser Etappenziel den Tanzboden vor uns.

 

6 spitzmoos richtung tanzboden.jpg

 

Es wird aber bald wieder etwas flacher. So erreichen wir das Bergrestaurant Ober Bächen (1226m). Da haben wir eine wunderschöne Sicht ins Toggenburg. Rechts ist der Säntis gut zu erkennen.

 

7 oberbächen richtung wattwil.jpg

 

Da blicken wir Richtung  Zürisee. Der Seedamm liegt etwas im Dunst versteckt.

 

8 oberbächen richtung zürisee.jpg 9.JPG

 

Wer möchte kann sich da verpflegen. Ich bin da weitergewandert. Nun geht es runter zu Punkt 1197m. Unser Weg steigt nun wieder an. Die Gubelspitz und die Chüebodenegg umrunden wir. So erreichen wir den Tanzboden (Tel. 055 284 14 57)(1443m). Das Bergrestaurant lädt zu einer Pause ein, die wir auch verdient haben nach dem langen Aufstieg. An diesem Tag zogen schon früh Wolken vor den Säntis, aber es ist immer noch ein imposanter Ausblick.

 

10 tanzboden richtung säntis.jpg

 

Uns steht noch ein langer Abstieg bevor. Bei Punkt 1303m habe ich den linken Weg genommen Richtung Nestel. Auf der Alp Ober Abschlagen (1277m) zweigen wir links ab und wandern ein Stück dem Hang entlang im Wald weiter. Da kommen wir in einen breiteren Weg. Bald zweigt der Wanderweg rechts ab und wir sind auf einem schmalen Wiesenweglein. Dieser Abschnitt hat viele Feuchtgebiete und darum ist dieser Abschnitt nass und zum Teil glitschig. Beim Bergrestaurant Nestel (1067m) kann da, wer möchte, Pause machen. Der Wanderweg geht zwischen Restaurant und Scheune durch. Da gibt es keine Markierungen, aber der Weg ist breit und die Weitsicht ist auch nicht schlecht.

 

Ebnat-Kappel

11.JPG

Gwundernase

12.JPG

Säntis

14.JPG

 

Bald ist dieser Weg fertig und wir sind schon wieder im Wald. Bald überqueren wir auf einer Metalbrücke den Bach. Eine kurze Gegensteigung ist schnell geschafft. Nach einem Wiesenweglein stehen wir auf der Asphaltstrasse.  Dieser Strasse folgen wir nun. Kurz nach dem Parkplatz von Dicken (842m) zweigen wir links ab und folgen dem Wiesenweglein. Es geht einfach runter und runter. Bei Winterau (724m) kommen wir für ein ganz kurzes Stück wieder auf die Strasse. Nach Mettlen überqueren wir dir Thur. Links abbiegen und noch ein kurzes Stück weiter, unter der Bahnlinie durch und wir stehen vor dem Bahnhof von Ebnat-Kappel (631m). Froh sind wir schon, den die Oberschenkel beginnen zu brennen an vom Abstieg.

 

Wanderschuhe sind immer gut.

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Rapperswil Nr.226 und Appenzell Nr. 227 oder 1:25'000 Ricken Nr. 1113 und Nesslau Nr. 1114. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

50.jpg

zurück