Jakobshorn – SertigRinerhorn ca. 5 Std.

 

200.jpg

Anreise mit dem Auto

bis nach Glaris/Davos, da in den Bus oder Bahn umsteigen und nach Davos-Platz Bahnhof weiterreisen

 

Anreise mit der Bahn

bis Davos-Platz

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Die Bergbahnen finden sie unter:

http://www.davos.ch/sommer/bergbahnen

 

 

Wir starten unsere Wanderung bei der Bergstation vom Jakobshorn (2590m). Im Bergrestaurant kann man sich noch stärken für die Tour. Das herrliche Panorama ist eindrücklich. Rechts auf dem Bild das Rinerhorn.

 

1 rinerhorn.jpg

 

Da schauen wir in das Dischmatal

 

2 dischmatal.jpg

 

Fast flach und auf breitem Weg geht es bis zum Stadlersee (Speichersee) (2521m) unterhalb vom Jatzhorn. Der Abstecher zum See lohnt sich. Da hat es eine Brätlistelle mit Holz.

 

3 stadlersee.jpg

 

Nun folgt ein schmaler Weg mit  langem gleichmässigem nicht steilem Abstieg. Der letzte Teil ist dann etwas steiler.

 

P1010050.JPG

Auf dem linken Foto erblicken wir Sertig Dörfli. Kurz vor dem Dörfli (1861m) gelangen wir auf die Fahrstrasse. Da halten wir uns rechts, folgen für ein kurzes Stück der Fahrstrasse und biegen dann links ab zum Bach runter.

 

Nun folgt ein kürzeres steileres Stück Aufstieg zu Punkt 1891m. Da können wir auf dem rechten Foto nach Sertig zurückschauen.

P1010051.JPG

 

Kaum merklich steigend geht es dem Berghang entlang weiter. Nach dem Grabentobel (2020m) steigt es nun wieder mehr an. Voll der Sonne ausgesetzt rinnt der Schweiss bald in strömen. Bei Äbirügg (2107m) haben wir den höchsten Punkt von diesem Abschnitt erreicht. Wir können dabei zum Jakobshorn zurück schauen.

 

5 jakobshorn.jpg

 

Wer Zeit und Musse hat kann da bräteln. Holz ist vorhanden. Nun wandern wir auf breitem Alpweg leicht runter zur Bergstation Rinerhorn (2053m) und geniessen dabei noch einmal die schöne Rundsicht.

 

7 rinerhorn.jpg

 

Im Bergrestaurant kann man sich noch stärken bevor man sich  von der Gondelbahn nach Glaris in das Tal hinunter tragen lässt.

 

Wanderschuhe sind immer gut.

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Prättigau Nr. 248 und Bergün Nr. 258  oder 1:25'000 Davos Nr. 1197 und Scalettapass Nr. 1217. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

50.jpg

zurück