ScharansSchinMuldainLainLenzerheide ca. 5 Std.

 

schin1

Anreise:

mit der Bahn nach Thusis, dann mit dem Postauto nach Scharans.

Heimfahrt von der Lenzerheide je nach Bedürftniss.

 

Anreise:

mit dem Auto nach Thusis da parkieren. Mit dem Postauto nach Scharans fahren.

Rückreise von der Lenzerheide mit dem Postauto nach Tiefencastel und da mit der Bahn wieder nach Thusis zurück.

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Wir starten unsere Wanderung in Scharans (766m). Schon da, auf der andern Talseite der Piz Beverin nicht zu übersehen und natürlich auch der Heinzenberg. Aber wir kehren dem nun den Rücken zu und wandern Richtung Schin. Der Weg steigt immer an, zu erst mal Asphaltstrasse und dann Naturstrasse. Bei Punkt (995m) ist ein Grill und Rastplatz, den lassen wir links liegen. Der Weg steigt nun doch etwas mehr und wird auch etwas schmäler. Zum Glück spendet der Wald viel schatten. Wer hätte das gedacht, ein Tunnel, da müssen wir durch. Es ist ein kurzes Stück stockdunkel. Aber ein Geländer ist da, wo uns ans andere Ende führt.

 

P5160064

 

 

Da wird es auch wieder flach und bekommen das da zu sehen. Im Hintergrund steht das Rothorn.

Nun steigt es nochmals schwach an und wir sind glücklich am Ziel auf der Lenzerheide (1473m). Bei Kaffee und Kuchen ist die Wartezeit kurz, um auf den Bus zu warten. Die Wanderung kann auch mit lauffreudigen Kindern gemacht werden. Aber gute Schuhe ist ein muss. Das Picknick im Rucksack darf nicht fehlen.

Von da an geht’s rauf und wieder mal runter. Der Weg ist aber nicht steil und schön breit. Zum Teil in den Felsen gehauen und dann wieder im Wald, so geht’s abwechslungsweise weiter. Immer wieder können wir in die Tiefe blicken. Auf der andern Seite weiter unten sehen wir die Strasse und das Bahntrassain, wo von Thusis nach Tiefencastel und weiter über den Julier ins Engadin führt. Wer bald einmal Hunger hat, bei Punkt (1099m) hat es Platz zum Picknicken. Bald ist Pleuna (1166m) erreicht, da geht es scharf um den Ecken. Da steht auch eine kleine Kappelle. Auf der andern Talseite ist Mutten zu erkennen. Leider war das Wetter etwas neblig, als ich die Wanderung machte. Über Muldain (1210m), Lain steigen wir unserem Ziel entgegen.

 

P5160060

P5160066

 

P5160062

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Sardona Nr. 247 oder 1:25'000 Thusis Nr. 1215. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

schin

 

zurück