ReichenauTrin Station – Ruine WackenauReichenau ca. 3.30 Std.

 

200.jpg

Anreise mit dem Auto und Bahn

bis Reichenau

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Wir starten unsere Wanderung beim Bahnhof Reichenau (598m). Wandern zuerst an der Strasse entlang Richtung Tamins, überqueren da den Rhein und wandern am Schloss vorbei.

 

DSC00361.JPG

 

DSC00360.JPG

Wieder überqueren wir den Rhein, das ist nun der Vorderrhein.

 

Bei beiden Fotos sehen wir den Zusammenfluss vom Hinter- und Vorderrhein von je einer Brücke aus.

DSC00359.JPG

 

Noch ein Stück geht es im Gänsemarsch an der Strasse entlang. Vor der Bahnüberführung (599m) zweigen wir rechts ab. Bis zu Eisenbahnbrücke ist der Weg asphaltiert. Dabei sehen wir nach Tamins mit dem schönen Kirchturm und dahinter der Calanda. Auf der Karte ist dieser Abschnitt noch nicht eingezeichnet.

 

DSC00333.JPG

 

Über Treppenstufen geht es nun zu den Bahnschienen hoch. Auf einem Mettalsteg geht es den Schienen entlang über den Rhein. Danach führt uns dieser neue wunderschöne, abwechslungsreicher Wanderweg zwischen Bahnschienen und Rhein nach Trin Station (609m). Da hat es ein Beizli, wer möchte, kann sich da stärken.

 

DSC00335.JPG

DSC00336.JPG

DSC00337.JPG

DSC00339.JPG

DSC00340.JPG

 

DSC00341.JPG

Kurz nach der Bahnstation überqueren wir den Rhein über eine hölzerne Hängebrücke. (eröffnet Frühling 2011).

DSC00342.JPG

 

Ein kurzes Stück nach der Hängebrücke gibt es eine gemütliche Brätlistelle mitten im Wald. Da ist genug Platz um Picknick zu machen. Nun steigt unser Weg an. Im Zickzackkurs gewinnen wir bald an Höhe. Der Wald spendet uns dabei schatten. Der Weg wird bald wieder breiter und flacher. Unser höchster Punkt (720m) von diesem Tag ist bald erreicht. Da folgen wir nun dem Wegweiser Ruine Wackenau. Leicht geht es nun runter. Grosse Bäume verbergen uns die Weitsicht. Plötzlich, fast versteckt steht der Wegweiser am Wegesrand und weisst uns links abzubiegen. Da wird der Weg schmäler. Die Kurze leichte Steigung haben wir schnell hinter uns. Nun geht es mehr oder weniger flach am Hang entlang weiter. Unterwegs hat es sogar eine Bank zum Ausruhen und um den Tiefblick in die Schlucht zu geniessen. Zu sehen ist da auf dem Bild auch Trin - Digg.

 

DSC00351.JPG

 

Nach einem kurzen Stück gelangen wir nun zur Abzweigung Ruine Wackenau. Wer nun den kurzen Abstecher zur Ruine (664m) nicht machen möchte, wird etwas später mit einer Aussichtsplattform belohnt.

DSC00353.JPG

 

DSC00354.JPG

 

Auf einem schönen breiten Naturweg geht es flach weiter durch den Wald. Bei Punkt 686m zweigen wir links ab. Nun geht es runter. Bald stehen wir an den Bahngeleisen. Zuerst geht es rechts, dann links und die Geleise sind überquert. Über eine flache Wiese gelangen wir über Gurgs nach Campagna (621m).

 

DSC00357.JPG

 

Da überqueren wir über eine Brücke schon wieder die Bahn. Es geht wieder runter. Dieser Weg ist asphaltiert. Der Verkehr ist mässig. Bei Punkt 599m schliesst sich unsere Rundwanderung und wir wandern nun zurück zum Bahnhof Reichenau.

 

Diese Wanderung kann man gut mit Kindern machen.

 

Wanderschuhe sind immer gut.

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Sardona Nr.247 oder 1:25'000 Reichenau Nr. 1195. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

50.jpg

zurück