AndeerRoflaSufers ca. 3.30 Std.

 

100.jpg

Anreise mit dem Auto

bis Andeer

 

Heimreise

mit dem Bus nach Andeer zurück reisen

 

Anreise mit der Bahn und Bus

bis Andeer

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Wir beginnen unsere Wanderung bei der Post Andeer (982m). Immer folgen wir dem ViaSpluga Weg. Ausserhalb vom Dorf ist der Wegweiser etwas versteckt. Da geht es mehr oder weniger gerade aus.

 

Andeer

DSC01281.JPG

Richtung Bärenburg

DSC01283.JPG

Andeer

DSC01285.JPG

 

Beim Steinbruch Conrad geht es vorbei. Nun steigt unser Weg an. Bald biegen wir rechts in den Wald ab. Auf dem Gelände von Arsiert hat es Schalensteine.  Nun geht es runter zum Kraftwerk. Die Strasse ist schnell überquert. Es folgt nun eine etwas steilere Steigung. Auf ca. 1200m, dann geht es runter alles im Wald . Wir erreichen wieder die Fahrstrasse (1095m). Folgen der bis nach dem Restaurant Roflaschlucht. Da wäre der Eingang zum Wasserfall. Der Eintritt ist im Restaurant zu bezahlen. Nach dem Restaurant biegen wir rechts ab. Wieder steigt es an. Ein schönes Weglein haben wir da. Unter uns übertönt der Fluss die Strassengeräusche. Bald überqueren wir die Hautstrasse. Noch ein kurzes Stück und wir stehen vor einer Wendeltreppe, die uns auf die Galerie der Autostrasse bringt.

 

Restaurant Roflaschlucht

DSC01291.JPG

Tiefblick in die Schlucht

DSC01292.JPG

Wendeltreppe

DSC01296.JPG

Kraftwerk Bärenburg

DSC01298.JPG

 

Da geht es flach, unter uns rauscht der Strassenverkehr. Bald sind wir wieder auf dem Weglein. Immer steigt es mehr oder weniger an. Auf diesem Abschnitt lassen Treppenstufen, Wurzeln und Steine einem kaum den Blick von den Füssen nehmen. Plötzlich geht unser Weg wieder runter auf die Kantonsstrasse. Nun geht es unterhalb von der Strasse weiter (1256m).

 

DSC01300.JPG

DSC01301.JPG

DSC01302.JPG

DSC01306.JPG

DSC01309.JPG

DSC01312.JPG

 

Ein stehtes leichtes auf und ab folgt nun. Dem Fluss sind wir nun auch wieder sehr nahe. Dieses Stück will und will einfach nicht enden. Bei Punkt 1318 überqueren wir den Rhein auf einer Hängebrücke (1318m). Kurz nach der Abzweigung zum Lai da Lung gibt es eine Eisgrotte. Ein eisiger Hauch steigt von der tiefe her hoch. Nun bin ich bis zu Punkt 1333m der Strasse gefolgt, dann zum Festungsmuseum http://www.festung-gr.ch aufgestiegen und wieder dem Orginalwanderweg gefolgt.

 

Teurihorn

DSC01313.JPG

 

DSC01315.JPG

Kanonenrohr

DSC01316.JPG

 

Nochmals folgt eine leichte Steigung. Ab Punkt 1371m geht es für ein kurzes Stück der Strasse entlang. Kurz vor der Brücke rechts abbiegen. Auf dem breiten Weg lässt es sich nun gut und erholsam weiterwandern. Bald haben wir Sufers vor uns. Im Dorf (1428m) geht es links runter. Bei der Ausfahrt der Autostrasse ist auch die Postautohaltestelle (1406m). Kurz davor hat es ein Restaurant und einen Tankstellenkiosk.

DSC01317.JPG

 

Diese wanderung kann auch mit Kindern gemacht werden.

Wanderschuhe sind immer gut.

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Safiental Nr.257 oder 1:25'000 Andeer Nr. 1235. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

50.jpg

zurück