Fläsch – Regitzerspitz – Mattheid – Mozentobel – Fläsch ca. 5 Std.

 

Rundwanderung

200.jpg

Anreise mit dem Auto

bis nach Fläsch. Parkieren kann man ausserhalb vom Dorf Richtung Maienfeld, da hat es gratis Parkplätze.

 

Anreise mit der Bahn und Bus

Fläsch

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

Wir starten unsere Wanderung bei der Post in Fläsch (528m. Das Dorf haben wir leicht steigend bald einmal verlassen. Bei Waldesrand zweigen wir links ab. Nun steigt es recht  an. Zum Glück spendet da der Wald etwas Schatten. Manche Kehren machen wir.

 

Sobald wir bei Ochsenberg den Wald verlassen wird es auch etwas weniger steil. Eine herrliche Rundsicht haben wir nun. Etliche Militärbunker säumen den Weg. Ist das nicht ein herrlicher Platz, um eine Rast einzulegen?

P1010047.JPG

 

Gleichmässig geht nun zur Regitzer Spitz (1135m) hoch. Da hat es Bänke um sich auszuruhen. Der Blick über die Felswand hinunter ist schauerlich. Zum Glück ist der Abgrund mit einem Zaun gesichert.

 

Tief unter uns liegt Fläsch und das Rheintal liegt uns vor den Füssen bis weit in die Bündnerberge hinein.

P1010052.JPG

P1010053.JPG

 

Der Pizol, das Sarganserland und der Gonzen sind uns nah. Bei sehr guter Sicht kann man sogar den Säntisturm sehen.

panorama 1.jpg

 

Unser Weg geht dann Steil für ein kurzes Stück am Grat entlang runter. Bald wir es wieder flacher. Da haben wir nun auch das Rheintal im Blick mit dem Hohen Kasten und rechts das Fürstentum Lichtenstein.

panorama 3.jpg

 

Bald verlassen wir den Grat und wandern weiter  über die Weiden zum Hinteren Ochsenberg. Da macht unser Weglein  eine Rechtskurve. Am Bach entlang geht es hinunter auf den Fahrweg. Da steht auch wieder ein Wegweiser (918m). Durch herrlichen Wald, unterhalb vom Fahrweg stehen Laubbäume, oberhalb Tannen, so geht es leicht runter. Etwas unterhalb von Mattheid (772m) zweigen wir links in einen schmalen Weg ab. Da wird es etwas felsig. Mit der nötigen Vorsicht ist dieser Abschnitt gut zu bewältigen. Da nehmen wir nun den rechten Weg. So wandern wir in das Elltal hinunter. Da ist es für ein kurzes Stück fast flach. 

 

Nun geht es wieder steiler runter ins Mozentobel. Da geht es scharf an der Felswand vorbei durch den Wald hinunter. Der Tobelbach, meistens trocken ist mit der nötigen Vorsicht schnell überquert. Noch ein Stück runter und wir stehen wieder auf einem Fahrweg.

 

P1010068.JPG

 

P1010070.JPG

Kaum merklich steigend wandern wir nun auf diesem Weg zuerst im Wald später an schönen Rebbergen vorbei. Nochmals sehen wir über uns die Regitzerspitz.

 Ich bin dann links abgebogen und habe dabei eine kurze Steigung in Kauf genommen. Die Rebberge sind da noch schöner. So gelangen wir wieder in das Herrschaftsdorf Fläsch zurück.

 

P1010072.JPG

 

Wanderschuhe sind immer gut.

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Walenstadt Nr.237 oder 1:25'000 Sargans Nr. 1155. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

50.jpg

 

zurück