Sarn – Präzer Höhi – Dalin ca. 4 Std.

 

Anreise

mit der Bahn bis Thusis, da in das Postauto nach Präz umsteigen. In Sarn aussteigen.

 

Anreise

mit dem Auto nach Sarn. Rückreise mit dem Postauto nach Sarn zurück.

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Wir starten unsere Wanderung in Sarn (1178m). An Feriensiedlungen vorbei wandern wir nach Lescha (1292m) hoch. An der Skilift Station sind wir schnell vorbei und bald wandern wir unter der Liftanlage durch. So kommen wir auf die Fahrstrasse. Auf dieser Strasse wandern wir nun bis zu Punkt 1620m. Da zweigen wir rechts ab und erreichen immer gleichmässig steigend Dultschegnas (1712m). Da haben wir schon einen wunderschönen Blick in die nähere und weitere Umgebung. Weiter folgen wir dem Alpweg bis zur Sarneralp (1948m). Ob dem Alpgebäude halten wir uns links, unten am Seelein durch und über Alpweiden geht es hoch und wieder unter dem Skilift durch. Da ist der Weg nicht immer sichtbar. Das weidende Vieh hat seine eigenen Wege gemacht. Beim Skiliftende erreichen wir nun den Grat (2075m). Dem folgen wir nun. Ein herrliches Panorama auf beiden Seiten können wir bewundern. Eine eigenartige Berglandschaft prägt den Heinzenberg. Die Präzer Höhi (2119m) ist nun auch bald erreicht. Da hat es sogar ein Gipfelbuch. Platz für ein Picknick ist da genug vorhanden. Eine herrliche Rundsicht hat man da fast immer.

 

Der Blick nach Süden über den Grat zum Piz Beverin und links sehen wir das Safiental.

 

Links sehen wir das Dorf Tenna im Vordergrund einen Teil der Vorderrheinschlucht und im Hintergrund die Bergkette zum Glarnerland

 

und viele weitere Berggipfel

 

Nun geht es runter. Bei Punkt 1981m verlassen wir den Grat und wandern zur Präzeralp (1883m) hinunter. Wir wandern nun auf der Alpstrasse hinunter bis nach Saloms (1551m). Da verlassen wir für ein Stück die Strasse. Wandern über Pranzolas (1512m) nach Runculeda (1347m) hinunter, überqueren die Strasse und wandern weiter hinunter nach Dalin (1236m). (Wir kommen direkt bei der Bushaltestelle Präz, Curscheglias runter).

 

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein. Das Picknick ein muss. Es hat kein Restaurant auf dieser Strecke. Diese Wanderung kann auch sehr gut mit Kindern gemacht werden.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Safiental Nr.257 oder 1:25'000 Thusis Nr. 1215. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

 

zurück