Weissfluhjoch – Parsennfurgga – Gotschnagrat ca. 3 Std.

 

Anreise mit dem Auto

bis zur Gotschnabahn in Klosters-Platz. Ein kurzes Stück bis zum Bahnhof und mit der Bahn bis nach Davos Dorf weiterreisen. Mit Bus oder zu Fuss weiter bis zur Parsennbahn.

 

Anreise mit der Bahn

bis nach Davos Dorf weiterreisen. Mit Bus oder zu Fuss weiter bis zur Parsennbahn.

Heimreise von Klosters Platz weg.

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Bergbahnen finden sie unter: http://www.davos.ch/sommer/bergbahnen/parsenn-gotschna/parsenn-gotschna.html

 

 

Wir starten unsere Wanderung auf dem Weissfluhjoch (2686m). und schauen zur Weissfluh hoch. Von da wird das Lawinenbultein  gemacht

 

Wir wandern nun das Obersäsställi hinunter. Die vielen Erbbewegungen, die gemacht wurden  für die Skifahrer im Winter sind gut sichtbar.

 

 

 

Bei Punkt 2441m zweigen wir links ab und fast flach  erreichen wir die Parsennfurgga (2435m). Nun geht es fast am Skilift entlang zur Parsennhütte (2200m) hinunter. Da gelangen wir in den Panoramaweg. Mehr oder weniger flach wandern wir nun zum Gotschnagrat (2281m). Auf der ganzen Strecke ist der Wanderweg gut, so hat man viel Zeit um das ganze Panorama anzusehen und zu bestaunen.

 

Mit Blick in das Prättigau bis in die Östereicheralpen.

 

oder einfach zurück

 

 

oder nach Klosters hinunter.

 

 

Leider war das Wetter nicht so gut, als ich diese Wanderung machte.

 

 

 

 

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Prättigau  Nr.248 oder 1:25'000 Davos Nr. 1197. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

 

zurück