Brunnenberg – OberblegiGuppen – Schwanden ca. 5 Std.

 

200.jpg

Anreise mit dem Auto

bis Schwanden und da in die Bahn umsteigen um nach Luchsingen weiter zu reisen.

 

Anreise mit der Bahn

bis nach Luchsingen.

 

Die Gondelbahn liegt ca. 10 Min. oberhalb vom Bahnhof.

Nähere Auskunft über die Betriebszeiten unter: Touristinfo Glarnerland
Tel.: +41 (0)55 610 21 25
E-Mail: info(at)glarnerland.ch

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Nach einer spannenden Bergfahrt in einer Privaten Gondel Eigentum der Werkbetriebe Glarus http://www.tb-glarus.ch

 

Wir starten  unsere  Wanderung in Brunnenberg (1094m).

P1010058.JPG

 

P1010059.JPG

Im Hintergrund auf dem linken Foto sehen wir den Bös Fulen.

 

Auf einem schönen breiten Weg, immer mehr oder weniger gleichmässig steigend erreichen wir Oberblegi (1429m). Kurz nach dem Wegweiser Oberblegi verlassen wir rechts den breiten Weg.

 

 Steile Felswände  vom Glärnisch erheben sich über dem See.

P1010060.JPG

 

Weit in das Glarnerland hineinkönnen wir da blicken.

 

p1010063a.jpg

 

Das schmale Weglein steigt. Mehr oder weniger auf dem Grat gewinnen wir mehr und mehr an Höhe. Unter uns glitzert der Oberblegisee. Aber bald wird es schon wieder flacher. Bei der herrlichen Rundsicht lässt es sich gut wandern. Nach Ijenstock (1674m) geht unser Weglein nun sogar runter. Unterhalb Chilchli bei Punkt 1674m gibt es einen herrlichen Platz zum Rasten.

 

p1010068a.jpg

 

P1010072.JPG

Auf dem linken Foto sehen wir fast den ganzen Weg bis zur Alp Oberstaffel.

 

Zuerst geht es steil runter bis fast zum Guppensee, der leider, als ich diese Tour machte, leer war. Für ein kurzes Stück wird es fast flach Punkt 1561m.

 

Auf dem rechten Foto sehen wir tief unten auf dem Talboden Schwanden.

P1010073.JPG

 

Später steigt unser Weg wieder an. Steinformationen aller Art schmücken die Umgebung. Bei der Alp Oberstaffel (1658m) kann man sich während dem Alpsommer verpflegen. Ein kurzes Stück geht es noch hoch. Wir blicken da nochmals zurück.

 

p1010074a.jpg

 

Nach dem Übergang habe ich den linken Abstieg gewählt. Es geht auf einem schönen Weglein im Zickzack Kurs runter. links und rechts begleiten uns steile Hänge.

 

p1010077a.jpg

 

Über Mittler Guppen (1233m) erreichen wir Guppen Unterstafffel (916m). Eine Pause ist da schon nötig, denn die Knie kommen ins schlottern und die Oberschenkel beginnen zu brennen an.

 

P1010081.JPG

Gerade durch die Waldschneise geht es weiter runter. Bei Punkt 738m erreichen wir eine Fahrstrasse. Da fehlt irgendwie der Wegweiser. Ich habe den kürzesten Weg gewählt.  Zuerst rechts, dann links und etwas später wieder rechts wandern wir nun alles auf Hartbelag über Thon (591m) nach Schwanden Bahnhof (521m) hinunter. Wir sind froh, nach diesem langen Abstieg am Bahnhof zu stehen.

P1010082.JPG

 

Wanderschuhe sind immer gut.

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Klausenpass Nr. 246 oder 1:25'000 Linthal Nr. 1173. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

1.jpg

zurück