Amden - Oberchäseren - Stein ca. 5 Std.

 

Anreise mit der Bahn:

In Ziegelbrücke auf das Postauto nach Amden Post umsteigen.

Die Heimreise kann je nach Bedarf gemacht werden.

 

Anreise mit dem Auto:

Das Auto ist von Vorteil in Ziegelbrücke zu parkieren,

um dann mit dem Postauto nach Amden Post zu fahren.

Für die Heimreise in Stein  (Gemeindehaus) in den Bus steigen und in Nesslau in den Zug umsteigen, um

dann über Wattwil - Uznach nach Ziegelbrücke zu reisen.

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Hoch über dem Walensse liegt Amden. (950m). Bei der Bergbahnanlage beginnt unsere Wanderung. (Wer aber lieber einen Teil der Steigung mit der Sesselbahn Mattstock www.amden.ch machen möchte, der hat freie fahrt. Die Bergstation liegt auf 1290m. Wir folgen der Alpstrasse Richtung Hinter Höhi. Nun geht’s über den Bach und unter der Sesselbahn durch. Bald einmal verlassen wir links die Fahrstrasse. Wir nehmen da die Abkürzung, die dem Bach entlang führt. Überqueren 1mal den Fahrweg, um dann weiter oben in Gäudig (1376m) wieder auf den Fahrweg zu gelangen. (Da treffen dann auch die Sesselbahnfahrer auf die beschriebene Route). Ein herrliches Panorama wird uns gezeigt.

 

 

Da wandert es sich gut auf dem Weg. In Hinter Höhi haben wir schon (1416m). Nun geht's eher flach über Alpweiden nach Vordermatt (1456m).

 

Der Blick zurück zeigt uns im Hintergrund den Säntis

 

und vor uns sehen wir den Speer.

 

 

Nun steigt der Weg wieder mehr, aber bald ist Ober - Chäseren (1649m) erreicht. Wer möchte, kann sich da im Restaurant stärken. Eine kleine Auswahl von der Aussicht habe ich für sie festgehalten.

 

Ober - Chäseren

 

Lindebene

 

Federspitz

 

 

Nun geht es stark runter zur Herrenalp (1446m). Dieses Teilstück ist steinig. Nach der Herrenalp wird der Weg zunehmend besser. In Pefiren (1124m) nehmen wir den Weg durch den Wald. So gelangen wir nach Goldach (966m). Ein sehr sumpfiges Gebiet durchqueren wir auf guten Wegen. Da gelangen wir nun auch auf die Fahrstrasse. Bald überqueren wir die Wiss Thur. Nun steigt es wieder leicht an. Bei Stigen (952m) verlassen wir links abzweigend die Fahrstrasse und wandern nach Hinterbüel hinunter. Nun ist es nicht mehr weit. Wieder auf der Fahrstrasse und fast flach gelangen wir in das Toggenburger – Dorf  Stein. Im Restaurant lässt es sich gemütlich auf den Bus warten.

Die Wanderung sollte nur mit Wanderschuhen gemacht werden. Verpflegung im Rucksack mitnehmen.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Walenstadt Nr. 237 / 1:25'000 Walensee Nr. 1134. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

zurück