Lötschentaler Höhenweg: Fafleralp – Laucheralp – Ferden ca. 4 Std.

 

Anreise mit dem Auto

bis nach Ferden, da in den Bus umsteigen und damit bis zur Endstation Gletscherstaffel fahren.

 

Anreise mit Bahn und Bus

bis Endstation Gletscherstaffel

 

Heimreise

von Ferden aus

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Wir starten unsere Wanderung an der Endstation vom Postauto (1771m). Nach einem kurzen Marsch erreichen wir das Berggasthaus Fafleralp, da kann man sich die nötige Kraft holen für die nun folgende Tour. Leicht steigt es an bis ins Uisters Tal (1868m). Als ich die Wanderung machte, waren auch viele Wolken unterwegs. Aber der Blick zum Lötschental hinaus kann sich sehen lassen.

 

Mehr oder weniger flach gelangen wir dann bald einmal zum Schwarzsee (1860m). Weiter geht es zur Tellistafel (1856m) Da hat es eine Möglichkeit, um sich neu zu stäken. Eine kurze Steigung folgt nun durch das Tal hinauf. Bald geht es wieder flacher. Ein kurzes Stück durch den Wald und schon wieder haben wir freie Sicht in die nähere und weitere Umgebung. Leicht steigend gelangen wir zum Weiler Weritzstafel (2099m). Da haben wir auch den höchsten Punkt unserer Wanderung erreicht.

 

Weritzstafel

 

Bietschhorn

 

Lötschental mit Lücke

 

 

Wir folgen nun der Strasse bis zu Punkt 2024m. Zweigen links in den Wanderweg ab und wandern mehr oder weniger flach dem Hang entlang Richtung Lauchernalp. Nach dem Mihbach zweigen wir wieder links ab. Runter geht es nun zur Mittelstation Holz (1921m).

 

Unterhalb der Bahnstation wandern wir in gleicher Richtung weiter. Immer schön gleichmässig geht es nun runter, immer schön in der gleichen Richtung. Nun sehen wir fast nach Goppenstein hinunter. Nach der Überquerung des Färdan Baches zweigen wir wieder links ab und folgen nun ein Stück dem Bachlauf. Bei Punkt 1570m verlassen wir aufs neue die Fahrstrasse und gelangen durch den Wald nach Ferden (1375m).

 

Da schliesst sich der Kreis unserer Wanderung. In einem der Restaurants kann man sich stärken vor der Heimreise.

Diese Wanderung kann man auch sehr gut mit Kindern machen. Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Jungfrau Nr. 264 oder 1:25'000 Lötschental Nr. 1268. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

 

zurück