Andeer – Pastgaglias – Lai da Vons – Sufers ca. 5 Std.

 

4b561077_1ee0_0.jpg

Anreise mit dem Auto

bis nach Andeer und parkieren. Anfangs Dorf beim Mineralbad hat es Parkplätze.

Rückreise von Sufers mit dem Postauto nach Andeer.

 

Anreise mit der Bahn und Bus

bis Andeer

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Wir starten unsere Wanderung bei der Post Andeer 1982m). Zuerst geht es einen Teil durchs Dorf Richtung Rhein. Die Holzbrücke ist schnell überschritten, zuerst gerade, dann biegen wir links ab (978m).

 

P1010042.JPG

Da beginnt es auch schon zu steigen an. Bald geht es rechts weiter. Und dann schon wieder links. Der Weg ist gut und breit. Immer gleichmässig steigt es nun an. Der Wald spendet Schatten. Hie und da haben wir einen Blick nach Andeer runter und in die nähere Umgebung.

P1010044.JPG

 

Vom nahen Steinbruch sind Werktags immer wieder die Explosionen zu hören von der Felssprengung. Auch die Autostrasse hört man gut. Bei Punkt 1066m überqueren wir die Fahrstrasse und auch bei Punkt 1347m. Bei Punkt 1640m gelangen wir wieder auf die Fahrstrasse. Ein kurzes Stück geht es an dieser entlang und wir zweigen rechts ab und wandern in gleicher Richtung auf dem Naturweg weiter. Immer schön Richtung Lai da Vons. Der Wald lichtet sich und wir haben eine herrliche Bergkulisse um uns. Bald stehen wir wieder auf der Fahrstrasse, da ist der Wegweiser etwas verwirrend. Wir wandern nun nach Pastgaglias weiter. Biegen da rechts ab und steigen nun für ein kurzes Stück auf der Fahrstrasse hoch. Bald kommt der Wegweiser und wir können links abbiegen. Da kommen wir in einen Wiesenweg. Teils von Stauden  und Gras überwachsen ist dieser Abschnitt etwas schwierig auszumachen. Zum Glück sehen wir dann auf einmal in der Ferne einen Wegweiser stehen. Wir steuern direkt auf den zu (1963m).

 

Piz Curvér

panorama 1.jpg

 

Scalottas,                       Parpaner Rothorn,               Muttnerhorn

panorama 2.jpg

 

Da kehrt der Weg wieder in die andere Richtung. Es ist auch etwas flacher. Die Bergwelt hat uns total eingefangen. Kein Lärm ist mehr zu hören. Viele Blumen schmücken die Wiesen. Gleichmässig geht es nun dem Turm entgegen. Bald kommt vor uns der Lai da Vons zum Vorschein. Der Punkt 2030m lädt einem zum Picknick ein. Der Blick auf den See und zum Piz Tomba etc. Ist einfach ein Genuss.

 

panorama 3.jpg

 

Etwas oberhalb vom See geht es nun runter. Bald einmal wandern wir auf der Asphaltstrasse weiter. Noch ein letztes mal wenden wir uns und schauen zurück.

 

panorama 4.jpg

 

Nach einer Kurve zweigt der Wanderweg von der Strasse weg. Dieses Weglein ist steil und schmal. Wer also möchte, kann auch auf der Strasse weiter nach Sufers absteigen.

 

Es ist aber etwas weiter. Ich habe das Weglein genommen. Die Strasse wird 2 mal überquert. Die Knie bekommen den Schlotter und in den Oberschenkel bemerkt man ein leichtes ziehen. Bei Punkt 1474m kommt man wieder auf die Strasse.

P1010067.JPG

 

Noch ein letzter Blick auf den See und in die Berge.

panorama 6.jpg

 

Ein kurzes Stück auf dem Wiesenweg runter und wir stehen im Dorf Sufers (1428m). Es geht geradewegs runter. Die Bushaltestelle ist nicht bei der Post, sondern unten bei der Autostrasse. Da gibt es auch ein Restaurant, wo man sich stärken kann. Bei der Tankstelle hat es sogar ein Kiosk. Bald kommt der Bus und wir können uns in den Sitz fallen lassen und die Heimreise kann beginnen.

 

Wanderschuhe sind immer gut.

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Safiental Nr.257 oder 1:25'000 Andeer Nr. 1235. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

vons 50.jpg

 

zurück