Obersee – Lachengrat – Klöntalersee ca. 6 Std.

 

image008.jpg

Anreise mit der Bahn:

bis Näfels/Mollis, dann in das Bustaxi umsteigen. Oberseetaxi: Tel. 055 612 10 72 auf Bestellung.

Zur Heimreise den Bus von Vorauen nach Glarus nehmen.

 

Anreise mit dem Auto:

Das Auto von Vorteil in Näfels/Mollis (Bahnhof) parkieren und dann weiterreisen, wie oben beschrieben.

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Schon die kurvenreiche und enge Fahrt zum Obersee (983m) ist eindrücklich. Wer nun eine Stärkung braucht kann das da im Restaurant tun. Der Blick immer wieder auf den See, ist das nicht ein guter Start? Wir wandern zuerst dem See entlang, dann immer schön dem Salzbach entlang weiter in das Tal hinein. Der Wald spendet uns immer wieder etwas Schatten. Bald einmal geht’s dann doch auf der Fahrstrasse weiter. Ab Sulzboden beginnt der Weg erst richtig zu steigen an, als Belohnung wird die Aussicht auch immer prächtiger. Kurz nach Sulz (1372m) macht der Weg einen rechten Winkel. Wir wandern aber gerade aus weiter und gelangen so bei friedlich weidenden Kühen auf die Alp Stäfeli (1563m). Da ist auch keinen schatten der Bäume mehr zu finden. Der breite Weg ist bald zu Ende. Zur Krönung noch 2 nacheinander folgende Aufstiege lassen den Schweiss nur noch tropfen. Auf dem Lachengrat (1814m) ein Picknick mit diesem Panorama, ist das nicht ein Genuss?

 

links Zindelspitz, Brünnelistock und rechts die Felstupfer das sind die Rosslöcher

image002.jpg

 

vorne Mättlistock und Twirren und im Hintergrund der Glärnisch

image004.jpg

 

 Der Abstieg beginnt mit einem schmalen Wanderweglein. Aber schon bei Oberlängenegg (1691m) wird der Weg breiter. Zum Glück noch keine Teerstrasse. Schön gemütlich und gleichmässig über Chängel (1470m) und Ratlis (1240m) geht’s dem Tal entgegen.

Der Klöntalersee kommt auch zum Vorschein, mit seiner immer wechselnden Farben. Wer ganz und gar nicht mehr mag kann bereits in Schwändi auf das Postauto warten. Aber es geht  nicht mehr weit bis zum See. In Vorauen (850m)  wartet ein Restaurant  mit Blick auf den See auf seine Gäste. Das schöne ist, die Bushaltestelle ist gerade vor der Türe. Wer noch ein Bad geniessen möchte im See, dem steht nichts im Wege.

Diese Wanderung sollte nur mit Wanderschuhen gemacht werden. Genug zu Trinken, Picknick und Regenschutz gehören in den Rucksack.

Die Wanderung kann auch von lauffreudigen Kindern gemacht werden. Der Weg ist gut und niergens gefährlich.

image005.jpg

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Lachen Nr.236 oder 1:25'000 Klöntal Nr. 1153. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

image006.jpg

 

zurück