Schwägalp – Kronberg – Sollegg - Appenzell ca. 5 Std.

 

200.jpg

Anreise mit dem Auto

bis nach Appenzell fahren. Weiterreisen mit der Bahn nach Urnäsch, da in den Bus umsteigen um auf die Schwägalp zu gelangen.

 

Anreise mit der Bahn und Bus

bis auf die Schwägalp.

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

P1010014.JPG

Wir starten unsere Wanderung auf der Schwägalp bei der Talstation von der Säntisbahn. Hinter dem Restaurant beginnt unser Weg, zuerst geht es einmal leicht abwärts. Leider waren die Gipfel rundherum mit Wolken garniert, als ich diese Wanderung machte. An Siebenhütten vorbei gelangen wir zu Punkt 1308m.

P1010017.JPG

 

Da geht es nun leicht aufwärts auf einem schönem Weg. Am Chüesitz vorbei gelangen wir zur Chammhaldenhütte. Nun sind wir ganz im Kanton - Innerroden gelandet Von da an geht es abwärts zum Teil durch den Wald. Das Weglein ist da zum Teil nass und glitschig. Es lohnt sich dann zu Hause die Schuhe zu reinigen. Beim Langälpli (1365m) steigt unser Weg wieder an. Der Untergrund ist da wieder trockner.  An weidenden Rinder und Kühen vorbei gewinnen wir immer mehr und mehr an Höhe. So erreichen wir die Bergstation Kronberg (1650m). Wer sich da stärken möchte, kann das im Restaurant tun.

 

Noch eine kurze Steigung und wir stehen auf dem Gipfel (1663m) unserem höchsten Punkt dieser Tour. Die Panoramatafel zeigt uns, welche Aussicht da wäre, wenn nicht dieser Nebel wäre.

 

Auf dem Grat entlang geht es nun runter Richtung Scheidegg weiter.

P1010018.JPG

 

P1010024.JPG

Vor der Kapelle St. Jakob hätte man die Möglichkeit einen Abstecher zur Jakobsquelle zu machen. Weiter geht es runter und wir gelangen zum Gasthaus Scheidegg (1353m). Auch da grüsst uns das weidende Vieh. Bald verlassen wir den schönen Weg auf der rechten Seite und wandern auf dem Grat weiter. Rechts blicken wir Richtung Hoher Kasten, links unter uns erblicken wir das Dorf Jakobsbad.

P1010027.JPG

 

Der Nebel hat sich zum Glück etwas verzogen. Immer weiter und weiter entfernen wir uns vom Kronberg.

P1010031

P1010033

P1010035

 

Immer weiter Richtung Wasserschaffen (1280m) hinunter. Bald sind wir wieder im Wald und da ist es fast flach. Sobald der Wald fertig ist geht es nur noch runter.

 

Bei Punkt 1177m im Gebiet von Ober Sollegg verlassen wir den breiten Weg wieder. Da schauen wir Richtung Gais.

P1010042.JPG

 

 Auf einem gut markierten Wiesenweglein steigen wir nun über Unter Sollegg zum Restaurant Freudenberg (842m) hinunter. Von der Terrasse aus hat man einen herrlichen überblick auf Appenzell, das nun sozusagen vor unseren Füssen liegt.

 

appenzell.jpg

 

Bald haben wir auch den Bahnhof (785m) erreicht und können mit einer Wanderung reicher nach Hause fahren.

 

Wanderschuhe sind immer gut.

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Appenzell Nr.227 oder 1:25'000 Säntis Nr. 1115 und Gais Nr. 1095. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

50.jpg

 

zurück