MelchseefruttTannalpJochpass – Engelberg ca. 6 Std.

 

200.jpg

Anreise mit dem Auto

bis nach Hergiswil. Weiterreisen mit der Bahn Sarnen und mit dem Bus zur Stöckalp.

Heimreise mit der Bahn von Engelberg nach Hergiswil.

 

Anreise mit der Bahn und Bus

bis zur Stöckalp.

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Wir starten unsere Wanderung in Melchssefrutt (1902m) an der Bergstation der Sesselbahnhttp: www.melchsee-frutt.ch  Wer möchte, kann sich in einem der Restaurant stärken für diese Tour. Zuerst geht es an den See hinunter. Wir wandern nun gemütlich am Ufer entlang.

P1010046.JPG

 

Bald kommt eine Vergabelung und wir nehmen den linken Weg, wo zur Tannalp führt. Das zurückschauen lohnt sich.

melchsee.jpg

 

Ein leichtes auf und ab begleitet uns. An blühenden Wiesen vorbei gelangen wir zum Damm (1972m) vom Tannensee.

tannalpsee.jpg

 

Weiter geht es dem Seeufer entlang. Fischer mit ihren Angelruten zieren das Ufer.

tannalpsee 1.jpg

 

P1010054.JPG

Kurz nach dem See haben wir die Tannalp vor uns. Im Hintergrund sehen wir den Jochpass. Welch Stück ist da noch zu wandern? Auf der Tannalp (1971m) gibt es wieder ein Restaurant (1974m) um sich zu verpflegen.

 

Da nehmen wir wieder den linken Weg Richtung Jochpass. Es geht an einem Namenlosen Seelein vorbei und wir haben unseren Weg vor den Augen, der uns auf den Jochpass führt.

P1010059.JPG

 

Bei Punkt 2025m  zweigen wir rechts ab. Überqueren den Bach und steigen dann über Karstgebiet hoch. Der Weg ist aber gut. Dann geht es fast flach dem Hang entlang zu Punkt 2100m. Da kommen wir nun an einer Transportbahnhütte vorbei. Unter uns grüsst uns tiefblau der Engstlensee der zum Kanton Bern gehört. Ganz im Hintergrund kann man bei guter Sicht sogar den Tannensee nochmals bestaunen.

 

engstligensee.jpg

 

Mehr oder weniger auf dem Grat steigen wir nun zu Punkt 2323m hoch. Das ist der höchste Punkt der heutigen Wanderung. Nun geht es mal runter zum Jochpass (2207m). Unbemerkt haben wir auch die Kantonsgrenze überschritten Da gibt es schon wieder ein Restaurant zum Einkehren. Nach meinem Geschmack sind da die Preise zu hoch. Unter uns kommt jetzt der Trüebsee zum Vorschein.

 

trübsee.jpg

 

Nun geht es runter. Nach einem kurzen Stück nehmen wir den rechten Weg. Mit etwas Glück können wir auf diesem Abschnitt spielenden Murmeltieren zuschauen. So gelangen wir zur Talstation von der Jochpasssesselbahn (1771m). Mehr oder weniger wandern wir am Trüebenbach entlang Richtung Untertrüebsee. Bei Sädelboden (1438m) zweigen wir rechts vom Fahrweg ab und überqueren den Bach. Nun gelangen wir nach Untertrüebsee (1225m). Da gibt es ein kleines Beizli.

 

Meistens auf Naturwegen geht es  nun etwas weniger steil nach Engelberg (1000m) hinunter. Mir ist aufgefallen, dass die Wegweiser mit den Zeitangaben nicht übereinstimmen und die Zeitangaben kurz bemessen sind.

 

Wer nicht zu Fuss absteigen will, kann sich vom Jochpass aus mit der Sessel und Gondelbahn: www.titlis.ch nach Engelberg hinunter tragen lassen.

 

P1010081.JPG

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Stans Nr.245 und Sustenpass Nr. 255 oder 1:25'000 Innertkirchen Nr. 1210, Melchtal Nr. 1190 und Engelberg Nr. 1191. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

50.jpg

 

zurück zum Kt. Nidwalden

zurück zum Kt. Obwalden