MägisalpLeitistöckHohfluhMeiringen ca. 4.30 Std.

 

200.jpg

Anreise mit dem Auto und Bahn

bis  Meiringen

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Rundwanderung

DSC02402.JPG

Wir starten unsere Wanderung bei der Bergstation Mägisalp (1708m). Es geht leicht runter zum Wegweiser. Da wandern wir

< Richtung Hääggen.

 Immer gleichmässig steigend auf einem schönen breiten Weg. Die Mägisalp >

ist immer weiter weg.

DSC02403.JPG

 

DSC02404.JPG

Kurz vor Häägen nehmen wir den Wegweiser Käserstatt. Unser Weg  geht nun immer leicht steigend den Hang entlang.

 

< Leitistöck

Mägisalp >

DSC02405.JPG

 

Beim Übergang Leitistöck (1960m) hat es ein schöner Platz zum Picknicken. Da geht es nun leicht runter nach Käserstatt (1831m).

DSC02406.JPG

 

DSC02407.JPG

Weiter wandern wir zur Balisalp runter (1677m).

(Vordere Stafel). >

 

Da biegen wir links ab.

DSC02408.JPG

 

DSC02409.JPG

Eine leichte Gegensteigung und schon wieder geht es runter. Ein wunderschöner Wanderweg ist da. Nun sind wir im Wald angelangt. Bei der Brätlistelle biegen wir rechts ab Richtung Hohfluh. Bei Punkt 1528m kommen wir auf einen Fahrweg. Auf dem wandern wir nun ein kurzes Stück. Kurz nach der Brücke verlassen wir links die Fahrstrasse.

 

Gewitterwolken ziehen auf >

DSC02410.JPG

 

DSC02411.JPG

Wandern nun geradewegs nach Hohfluh (1051m) runter. Schauen dabei das

< Aaretal hinauf. Unterhalb

vom Dorf  bei der Wegvergabelung steht kein Wegweiser.

 

Da sollte man den Militärflugplatz  und den

Brienzersee sehen. >

DSC02412.JPG

 

Wir zweigen links ab und folgen da dem Fahrweg. Nach der Nachfrage bei Einheimischen ist das der schönere und sichere Weg hinunter nach Meiringen. Nach Gsteigli folgt für einen kurzen Abschnitt  ein schmales Weglein. Wir folgen nun dem Kirchenweg. Bei Schwand (852m) haben wir nochmals ein kurzes Stück Fahrweg. Nun geht es immer gleichmässig in gleicher Richtung über einem schönen manchmal steinigen Weg runter nach Meiringen (595m). Froh sind wir schon unten zu sein. den die Knie sind langsam zu Gummi geworden.

 

Wanderschuhe sind immer gut.

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Sustenpass Nr.255 oder 1:25'000 Innertkirchen Nr. 12101. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

25.jpg

zurück