CumbelPeidenDuvinPitaschSevgeinIlanz ca. 5 Std.

 

200.jpg

Anreise mit dem Auto

bis Ilanz, da parkieren und mit dem Postauto bis Cumbel, Vitg (Lumbrein) weiterreisen

 

Anreise mit der Bahn und Bus

bis Cumbel, Vitg (Lumbrein)

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Wir starten unsere Wanderung in Cumbel, Vitg (1138m). Bald haben wir das Dorf schon verlassen und zuerst geht unser Wanderung runter. Für ein kurzes Stück verlassen wir die Fahrstrasse und folgen dem Bachlauf. Bald haben wir wieder Asphalt unter den Füssen. Gleichmässig geht es nun runter über Peiden (934m) nach Peiden Bogn (815m)runter.

 

Cumbel

DSC00623.JPG

Piz Serenastga

DSC00624.JPG

Peiden

DSC00626.JPG

Das Tal hinaus

DSC00627.JPG

 

Das war früher ein Bad und heute ist nur noch ein Restaurant übrig geblieben. Da zweigen wir links ab.  Für ein Stück geht es der Fahrstrasse entlang, das Tal hinaus. Bei Punkt 824m zweigen wir rechts ab und steigen nun auf der Strasse hoch, wo nach Duvin führt. Nach der grossen Kurve zweigen wir rechts in ein schmales, gutes Weglein ein. Der Aufstieg ist steil. Der Wald spendet uns da zum Teil schatten. Bei Punkt 1104m gelangen wir wieder in die Fahrtrasse. Da haben wir nun wunderbare Sicht in das ganze Lugnez, bis zu den Gereinabergen. Auch unser Startdorf Cumbel auf der gegenüber liegende Seite ist gut Sichtbar.

 

DSC00629.JPG

 

DSC00630.JPG

Auf der asphaltierten Strasse steigen wir nun nach Duvin (1175m) hoch. Nach der Kirche zweigen wir links ab und es wird merklich flacher.

DSC00631.JPG

 

Schön ist da die Aussicht auf die gegenüber liegende Seite.

 

DSC00632.JPG

 

Bei Punkt 1269m zweigen wir links ab und nun geht es runter. Der Wald verdeckt uns nun die weitere Sicht. Unter uns hören wir den Bach rauschen. Bald ist Trittsicherheit gefragt. Das Brücklein über den Fluss ist mit der nötigen Vorsicht gut zu begehen. Da gibt es auch eine Brätlistelle.  Nun folgt ein steiler Aufstieg. Sobald wir wieder in freies Gelände kommen wird unser Weg breit und flach. Da hat es Bänklein um das mitgebrachte Picknick zu geniessen.  Bei der Wegvergabelung halten wir uns links und nun geht es wieder runter.

 

Der Blick wandert ins Tal hinein,

DSC00636.JPG

das Tal hinaus

DSC00637.JPG

und nach Riein hinauf

DSC00638.JPG

 

Schon bald haben wir wieder Asphalt unter den Schuhen. Bei Punkt 1191 verlässt der Wanderweg die Strasse wieder. So gelangen wir in das Dorf Pitasch (1039m). Nach dem Dorf habe ich den originalen Wanderweg verlassen. Weiter geht es leicht runter auf der Strasse bis zum Waldsaum. Da steht ein hölzerner Wegweiser, der uns rechts abbiegen lässt. 

 

Dieser Abschnitt, wo nun folgt, ist auf keiner Karte eingezeichnet.  Zuerst fast flach dann über Treppenstufen wandern wir nun runter in das Val Renastga. Dieser Bach hat keine Brücke. Über die Steine balancieren heisst es nun da. Mit etwas Glück kommt man zum anderen Bachufer mit trockenen Füssen rüber. Gerade weiter geht es über die Sandbänke. Am Rand steht ein kleines Steinmännli und da ist auch unser Aufstieg. Wieder geht es recht steil hoch.

DSC00639.JPG

 

Bei warmen Wetter kommt man da recht ins schwitzen. Bald sind wir wieder auf einem eingezeichnetem Weg. Bei Punkt 963m  gelangen wir wieder auf einen breiten Weg. Nun haben wir wieder freie Sicht das Tal hinaus.

 

DSC00642.JPG

 

Auch der Asphalt bergrüsst uns auch wieder. Fast flach geht unser Weg nun bis nach Sevgein. Holzwegweiser weisen uns da den Weg. In Sevgein 861m gibt es ein Restaurant, wo man sich für den weiterweg stärken kann. Nun Sind wir wieder auf einem offiziellen Wanderweg.

 

Sevgein

DSC00646.JPG

Ilanz mit dem Crap Masegn

DSC00645.JPG

 

Es geht nun runter. Ein kurzes Flachstück und wir verlassen links abbiegend die Strasse. Zuerst im Wald, dann an Wiesen vorbei geht es zum Fluss Glenner runter. Über eine schaukelnde Hängebrücke überqueren wir den Fluss. Folgen nun dem Flusslauf bis zu grossen Strasse, zweigen da links ab, noch ein kurzes Stück, dann geht es rechts und wir stehen am Bahnhof Ilanz (698m).

 

Wanderschuhe sind immer gut.

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Safiental Nr. 257 oder 1:25'000 Ilanz Nr. 1214. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

zurück

 

50.jpg