Rundwanderung: Voralpsee – Gamser Rugg – Voralpsee ca. 5 Std.

 

Kurhaus Voralpsee – Germil – Schwanz – Galfer - Gamsalp – Gamser Rugg – Sattel – Alt Hütte – Kurhaus Voralpsee

 

Anreise mit dem Auto

bis kurz vor dem Kurhaus – Voralp. Auf dem Parkplatz Höhi parkieren. (Parkgebüren).

 

Anreise mit der Bahn

bis Buchs, da in den Bus nach Grabs umsteigen. In Grabs in den Voralpbus umsteigen, bis Voralp –Höhi damit fahren.

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Wir starten unsere Wanderung beim Parkplatz Höhi (1198m). Zuerst geht es Richtung Kurhaus. Kurz davor zweigt es rechts ab Richtung Gamperfin. Nachdem wir den Wald verlassen haben zweigen wir links von der Strasse ab und wandern nun durch den Wald zur Alp Germil (1422m) hoch. Da wird auch die Sicht in die Umgebung freier. Am Hang entlang steigen wir weiter nach Schwanz (1504m). Wir zweigen rechts ab und steigen über Wiesen weiter hoch. Da ist der Weg etwas schwierig auszumachen. Ein Stück über uns finden wir dann auch bald eine Wegmarkierung. In einem leichten Bogen sind wir wieder in unserer alten Wanderrichtung eingebogen. So gelangen wir bald einmal zur Alp Galfer (1659m). Der Weg wird zunehmend steiniger und steiler. Das Teilstück ist aber ohne Gefahr zu bewältigen. Bei Punkt 1880m  gelangen wir in den Geo Rundweg.

 

Wir wandern rechts weiter Richtung Gamseralp. Nun geht es fast flach.. Unter uns sehen wir die Alpweiden von Neuenalp mit der Alphütte Inggadells. Zuerst auf dem Grat und dann mehr oder weniger am Skilift entlang gelangen wir immer schön gleichmässig steigend auf den Gamser Rugg (2076m). Einen wunderbaren Blick hat man auf den Säntis.

 

Vorerst geht es nun flach über Weidegebiet. Die Alphütte ist leider nicht bewirtet. Aber die Rundsicht ist einmalig.

 

 

Bald einmal geht es über eine Kehre runter, aber schon wieder wird es flacher. Unter einem Felsband durch geht es dem Grat entlang. Ein kurzes steiles Stück runter und wir stehen auf dem Sattel (1946m).

 

Kurz darauf verlassen wir rechts abbiegend den Geoweg und gelangen so zur Alp Obersesshüttli (1798m). Dieser Wegabschnitt ist zum Teil steinig, aber niergens gefährlich. Eigenartige Gesteinsbrocken stehen am Wegesrand. Nun ist auch bald Alt Hütte (1577m) erreicht.

 

Da gelangen wir nun auf eine Alpstrasse. Im Blickfeld erscheint der Voralpsee und weit im Dunst unten liegt das St. Gallerrheintal. Recht gemütlich gelangen wir nun zum Kurhaus Voralp und zum Parkplatz Höhi (1198m).

 

Diese Wanderung kann auch gut mit Kindern gemacht werden.

Wanderschuhe, Regenschutz, Verpflegung und genug zutrinken sind ein Muss.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Walenstadt Nr.237 oder 1:25'000 Buchsr Nr. 1135. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

 

zurück