RehetobelGupfKaienspitz – Grub – Fünfländerblick – Wiehnacht/Tobel ca. 4 Std.

 

fuenfländerblick1

Anreise mit der Bahn

nach St Gallen oder Rheineck.

Von St. Gallen her den Bus nach Rehetobel.

Von Rheineck her mit dem Bus über Heiden nach Rehetobel. Heimreise von Wienacht/Tobel je nach Bedürftnis.

 

Anreise mit dem Auto

Das Auto von Vorteil in Heiden parkieren, mit dem Bus nach Rehtobel fahren. Die Heimreise von Wienacht/Tobel mit der Bahn bis nach Heiden zum Auto zurück.

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Wir starten unsere Wanderung in Rehetobel Post (953m). Da steigt es schon an. Immer schön gleichmässig dem Gupf entgegen. Immer grösser wird der Rundblick und schon bald ist der Gupf (1077m) ohne grosse Anstrengung erreicht.

 

 

P6120135

Weiter geht’s, eher runter. Ein kurzes Stück auf dem Fahrweg und schon bald verlassen wir den Weg wieder und steigen nun auf den Kaienspitz (119m). Das ist auch schon der höchste Punkt unserer Wanderung. Auf dem Panoramabeschrieb kann man die herrliche Aussicht noch mit Namen ausfindig machen. Leider war das Wetter nicht so gut, als ich die Wanderung machte. Das Foto zeigt uns leider nur Wald (rechts) und  Trogen. Wer Zeit und auch schon Hunger hat, da ist auch eine Feuerstelle vorhanden.

 

Weiter geht’s nun bergab. Ein kurzes Stück auf einem Fahrweg. Wir halten uns dann rechts, überqueren den Radweg und wandern alles schön gerade durch den Wald runter. Wie die Zeit vergeht, schon sind wir in Grub (AR) (815m). Leicht ansteigend ist auch schon Grub (SG) erreicht. Ein Aufstieg durch den Wald und schon stehen wir vor der Kappele bei Rossbüchel. Rechts ist auch schon der Picknickplatz vom Fünfländerblick (899m) zu sehen. Welch schöner Platz zum Rasten.

 

P6120138

 

 

 

P6120141

Der Blick wandert  über Baden, Wüttenberg, Bayern, Östereich und der Schweiz. Unter uns ziehen die Boote ihre Schlaufen auf dem Bodensee. Auf dem Foto sehen wir leider etwas vernebelt Rorschach. Nun geht’s nur noch gleichmässig bergab. An den Dörfern Landegg und Wiehnacht vorbei gelangen wir schon bald zur Bahnstation Wiehnacht/Tobel (582m). Da ist die Wanderung auch schon zu Ende. Je nach Heimreiseziel setzten wir uns nun in die Zahnradbahn und lassen die Wanderung noch einmal im Geiste an uns vorbei ziehen.

 

Die Wanderung stellt keine all zu grossen Ansprüche. Sollte aber trotzdem mit guten Schuhen gemacht werden. Die Wanderung ist auch für Kinder sehr gut geeignet.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Arbon Nr.217 oder 1:25'000 Rorschach Nr.1075. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

fuenfländerblick

 

zurück zum Kt. Appenzell-Ausserroden

 

zurück zum Kt. St.Gallen