Gotschnaboden – Chalbersäss – Untersäss – Kreuzweg – Weissfluhjoch ca. 5 Std.

 

200.jpg

Anreise mit dem Auto

bis nach Klosters-Platz

Heimreise

von Davos-Dorf mit der Bahn nach Klosters-Platz zurück.

 

Anreise mit der Bahn

bis nach Klosters-Platz

Heimreise

von Davos-Dorf aus

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

 

Wir starten unsere Wanderung  auf dem Gotschnaboden (1779m). (Mittelstation der Gotschnabahn). Gleichmässig steigt der Weg an. Etwas oberhalb der Waldgrenze wandern wir  nach Chalberchäs (1940m). Wir haben fast immer freie Sicht ins Prättigau und die umliegende Bergwelt. Die Grenzgipfel der Silvrettakette sind nicht allzu weit weg.

 

panorama 3a.jpg

 

Weiter geht es mehr oder weniger flach. Dieser Abschnitt ist zum Teil Weglos aber kein Problem. Bald haben wir die Alp Untersäss (1940m) erreicht. Da zweigen wir nach der Hütte links ab. Eine kurze Stigung und wir dind auf der Alp Casanna (2058m) . Herrlich  für ein kurzes Stück ist es wieder flach. Jetzt steigt es nur noch. Die Seile der Seilbahn passen nicht so ganz in die Landschaft.

 

panorama 2.jpg

 

Dafür  kann man sich gut vorstellen, was da im Winter für ein Rummel herrscht.  Der Kreuzweg (2306m)  macht seinem Namen alle Ehre. Eine Wegverzweigung nach der anderen folgt. Aber da ist alles gut angeschrieben.  Das Gebiet wird nun steiniger. Der Weg ist aber gut. Immer gleichmässig steigt es nun im Tälli hoch.

 

panorama 1.jpg

 

Über  Obersäsställi gelangen wir aufs Weissfluhjoch (2696m). Unser Tagesziel ist erreicht. Im Bergrestaurant kann man sich stärken. Noch ein letzter Blick auf das Weisshorn mit der Wetterstation

 

Die Parsennbahn fährt uns dann nach Davos hinunter.

 

P1010065.JPG

 

 

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Prättigau Nr.248 oder 1:25'000 Davos Nr. 1197. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

1.jpg

 

zurück