Uznach – Grinau – Buechberg – Nuolen – Lachen ca. 4 Std.

 

Anreise mit dem Auto

bis nach Lachen und da mit der Bahn nach Uznach weiterreisen.

Vorteil: Das Auto steht bereits am Ziel.

 

Anreise mit der Bahn

bis nach Uznach

Heimreise von Lachen weg.

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Am Bahnhof in Uznach wandern wir zuerst Richtung Kaltbrunner Ried. Wir bleiben auf der Strasse und wandern in gleicher Richtung weiter bis zur Festung Grinau (412m). Da gibt es ein Restaurant. Wir überqueren die Alt Linth und zweigen rechts ab, wo auch der Wegweiser steht.

 

Ein kurzes Stück und wir zweigen links ab. Der Wegweiser ist da mit einem Wandermännlein gekennzeichnet. Immer wieder werden wir diesem Wegweiser folgen. Auch weisst ein Schild in gleicher Richtung zum Bunkerweg. Da steigt es kurz an und wir können nach Uznach zurück schauen.

 

Wir bleiben auf dem breiteren Weg. Die verschiedenen Militärbunker zeugen von früheren Tätigkeiten unserer Schweizerarmee. Wie mir im Nachhinein erzählt wurde, ist unter dem Buechberg das grösste Militärspital. Bald wird es fast flach und wir gelangen so zum Schrötermoss. Da steigt es wieder  leicht an. Bei der nächsten Wegvergabelung halten wir uns rechts und steigen durch den Wald hoch. Auf der Höhe (490m) halten wir uns links.

 

Hie und da sehen wir unter uns die Ebene von der Linth. So wandern wir zum Blindenhof (469m) hinunter. Da zweigen wir rechts ab und steigen auf der Strasse wieder in den Wald hinein hoch.

 

Nach dem Parkplatz sind wir nun auf der anderen Seite vom Buechberg. Leicht geht es abwärts, bald einmal zweigen wir links in ein schmales Weglein und da steigt es wieder an.

 

Der Weg wird wieder breiter und wir haben auch mal einen freien Blick auf den Obersee mit Rapperswil (linkes Foto) und dem Bachtel (rechtes Foto). Beim Parkplatz nehmen wir das schmale Weglein und kommen dann weiter unten wieder in den breiteren Weg.

 

Nun geht es gleichmässig runter zum Sunnenrain. Direkt über dem Golfplatz gelangen wir auf die Fahrstrasse und sehen nun sogar den Seedamm von Rapperswil. Der folgen wir bis nach der Kurve und zweigen da rechts ab.

 

Wieder auf der Strasse geht es mal links und dann wieder rechts weiter. So gelangen wir nach Nuolen (410m).

 

Von da an ist Lachen immer angeschrieben. Flach geht es über die Allmeind zum Flugplatz von Lachen. Bald sind wir beim Seehafen von Lachen und können von da aus einen Teil der gemachten Wanderung sehen.

 

Noch ein Stück auf der Strasse geht es weiter und wir kommen in Lachen an. Bei einem Abschlusstrunk kann man die Wanderung gut abschliessen und sich dann auf die Heimreise begeben.

 

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Rapperswil Nr.226 und Lachen Nr. 236 oder 1:25'000 Ricken Nr. 1113 und Nr. Linthebene Nr. 1133. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

 

zurück zum Kt. Zürich

zurück zum Kt. Schwyz