Melchsee – Tannensee – GummBalmeregghorn – Planplatten ca. 3.30 Std.

 

200.jpg

Anreise mit dem Auto

bis Meiringen. Da parkieren und mit der Bahn über den Brünig nach Sarnen fahren, da in den Bus zur Stöckalp umsteigen.

 

Anreise von Vorteil mit der Bahn und Bus

nach Stöckalp. Mit der Gondelbahn von Stöckalp http://www.melchsee-frutt.ch  auf die Melchsee-Frutt gondeln.

 

Rückreise

Von Planplatten nach  Meiringen runter mit der Gondelbahn www.meiringen-hasliberg.ch und ein kurzes Stück marschieren bis zum Bahnhof

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

Von der Bergstation  ist es nur ein kurzes Stück runter zum wunderschönen Melchsee (1891m). Nun folgen wir dem flachen Weg dem See entlang.

 

Hochstollen im Morgenrot

DSC01380.JPG

Melchsee, dahinter Melchseestock, Talistock, Rothorn und Glogghüs

DSC01382.JPG

Blick zurück

DSC01386.JPG

 

Kurz vor dem Distelboden verlassen wir den See. Bei Punkt 1951m verlassen wir rechts den breiten Weg und bevorzugen den Wiesenweg. Leicht steigt es nun zum Staudamm vom Tannensee (1977m) hoch. Nun geht es wieder flach dem See entlang weiter. Etwa nach der Hälfte vom See biegen wir rechts ab und steigen leicht den Hang hoch. Da steht kein Wegweiser. Immer schöner wir die Sicht über den See.

 

DSC01388.JPG

 

Ein Stück weiter oben wandern wir wieder auf markiertem Weg. Schauen dabei zum Bonistock und zur Hohmad rüber.

 

DSC01390.JPG

 

Nun wird unser Weg schmäler und wir steigen auf Gumm hoch (2121m). Das Gipfelkreuz lädt zu einer Rast ein. Da haben wir einen herrlichen Blick auf beide Seen.

 

DSC01391.JPG

 

Es geht flach weiter. Dann steigt es wieder leicht an auf die Erzegg (2200m). Im Hintergrund grüssen uns in weiss die Bernerberge. Ein Fenster wird frei und wir sehen auf unseren Startort runter.

 

DSC01392.JPG

DSC01394.JPG

 

Etwas im Dunst hat sich der Triftgletscher versteckt.

 

DSC01396.JPG

 

Ein kurzer steiler Abstieg folgt nun, um dann anzusteigen auf das Balmeregghorn (2255m).

 

DSC01397.JPG

< Unseren weiteren Weg sehen wir nun vor uns.

 

Wieder geht es runter zu Punkt 2140m. Dann folgt ein kurzer steiler Aufstieg.

 

Ab Punkt 2202m wird es flacher.  Gleichmässig steigend geht es nun am Hang entlang bis zum Punkt 2189m.

 

 Da können wir zurückblicken bis zum Balmeregghorn >

DSC01398.JPG

 

Nochmals folgt ein Aufstieg auf Planplatten (2233m). Im Panoramarestaurant kann man sich erholen und nochmals den Blick in die weite schweifen lassen über den ganzen Hasliberg. Der Brienzersee wäre bei guter Sicht auch zu sehen.

 

DSC01399.JPG

 

Dann lassen wir uns mit der Seilbahn nach Meiringen hinunter tragen.

 

Diese Wanderung kann man auch sehr gut mit Kindern machen.

Wanderschuhe sind immer gut.

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Sustenpass Nr.255 oder 1:25'000 Innertkirchen Nr. 1210. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

50.jpg

zurück zum Kanton Bern

zurück zum Kanton Nidwalden