InnerferreraCrötCresta ca. 4 Std.

 

200.jpg

Anreise mit dem Auto

bis Innerferrera

 

Heimreise

von Cresta mit dem Bus zurück nach Innerferrera

 

Anreise mit der Bahn und Bus

bis Innerferrera

 

Den Fahrplan finden sie unter: www.sbb.ch

 

 

Von Innerferrera wandern wir zur Brücke runter. da zweigen wir links ab und folgen nun  immer dem Wegweiser Alte Averserstrasse 757. Das schöne Dorf ist Innerferrera.

 

P1010024.JPG

 

Der Weg wird bald schmaler. Einmal rauf einmal runter, so wandern wir zwischen dem Bergbach und der Fahrstrasse. Zwischendurch wandern wir für ganz kurze Stücke auf der Fahrstrasse. Bei Punkt 1572 wird der Weg breit. Da kann man sehr gut sehen, wie früher die Strasse aussah.

 

P1010025.JPG

P1010026.JPG

P1010038.JPG

 

Sprudelnde Seitenbäche sorgen für Abwechslung. Auch bei den Brücken ist neu und alt gut zu vergleichen.

 

P1010048.JPG

P1010042.JPG

P1010043.JPG

P1010047.JPG

 

Sobald wir nach den vielen Brücken die Strasse überquert haben geht es im Zickzackkurs auf einem schmalen Weglein den Hang hoch. Da gelangen wir wieder in  einen Fahrweg und schon geht es wieder runter. Bei Punkt 1662 kommen wir wieder an die Fahrstrasse, wo nach Juf führt.  Bald verlassen wir diese wieder. Mehr oder weniger flach geht es nun am Hang entlang etwas oberhalb der Strasse weiter.

 

P1010055.JPG

Die Val di Lai Strasse ist bald überquert und wir gelangen bald auf eine freie Fläche. Dabei haben wir freie Sicht das Tal rauf und das Tal runter.

 

Wir lassen Campsut (1679m) (linkes Foto) links liegen.

P1010056.JPG

 

Nun steigt es für ein kurzes Stück an.  Es wird flach, dafür aber schmal. Unter uns gurgelt der Bach sein Lied. Die Steintreppe ist schnell bestiegen und schon geht es flach weiter.

 

P1010060.JPG

P1010057.JPG

P1010058.JPG

 

Beim Finstarastäg (1700m) überqueren wir den Bach und danach die Strasse. Am Hang entlang geht es zuerst leicht steigend weiter. So erreichen wir ein Restaurant. Wer möchte kann sich da verpflegen. Nun geht es auf der Strasse leicht runter in die Mitte vom Dorf Cröt (1715m). Ausgangs vom Dorf haben wir Sicht ins Madrischtal, aber auch der Blick zurück darf nicht fehlen.

 

P1010062.JPG

P1010063.JPG

P1010065.JPG

 

 

Nach der Flussüberquerung zweigen wir links ab und unser Weg steigt wieder recht an. Die Strasse wird schon wieder überquert und ab Punkt 1809m wandern wir etwas oberhalb der Strasse in gleicher Richtung weiter. Im Wald kommen wir wieder in einen breiteren Weg. Da halten wir uns links. So erreichen wir die Lezibrücke (1844m), die wir aber nicht überqueren. Da sehen wir in weiter ferne ein weisses Haus, das ist unser Ziel.

P1010073.JPG

 

P1010078.JPG

Auf einem schönem breiten Weg im Wald wandern wir weiter. Es geht leicht runter. Dabei können wir auf der andern Talseite die aufgehängte Brücke bewundern.

15nach cröt.jpg

 

Bei Punkt 1799m überqueren wir auf einer alten Steinbrücke den Bach. Auf einem schönen Weg geht es nun immer gleichmässig hoch. Bei Punkt 1888m erreichen wir die Fahrstrasse. Das letzte Stück wandern wir nun auf der Strasse nach Cresta hoch.

 

P1010080.JPG

 

Diese Wanderung kann man auch sehr gut mit Kindern machen, da man die Tour immer wieder abbrechen kann und einfach nur in das Postauto einsteigen kann.

 

Wanderschuhe sind immer gut.

Regenschutz, zu Trinken und ein Picknick sollten immer im Rucksack sein.

 

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 San Bernadino Nr. 267 oder 1:25'000 Splügenpass Nr. 1255. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

 

50.jpg

zurück